· 

Hinsetzen und lesen - Die niederbayerische Definition des Bloggens

Bayern, Heimat, Tradition, Brauchtum - gestern, heute, morgen

Knock on Blog- Eine andere Art, Themen zu beschreiben und bebildern

Blog Kriwuskrawus
Hocken und Bloggen übersetze ich mit Knock on Blog

Bestimmt werden jetzt manche fragen: Was will sie denn mit der englischen Bezeichnung Knock on Blog ? In der Tat, an ein Tagebuch, wie

das englische Wort Blog definiert wird, klopft man nicht an. Aber man kann sich hinsetzen, um die Einträge zu lesen. Im bayerischen Dialekt heißt dies wiederum hihocka Der Niederbayer wandelt es kurzum in knock di hi um. Also Knock on Blog !

 

Ich rede gar nicht gerne, ich schreibe sehr viel lieber

Früher wusste ich nicht einmal genau, was bloggen ist. In meiner Generation konnte man mit englischen Begriffen nicht allzu viel anzufangen. Während meiner Pressearbeit bei einer Tageszeitung lernte ich zwar so einiges dazu, aber von der Beherrschung von Fremdsprachen war ich weit entfernt. Ich bin froh, dass es diese neuartige Alternative gibt, in einer einfachen Wortformulierung über Themen, Ereignisse, Situationen und dergleichen zu schreiben, die mich interessieren und bewegen. Bloggen gibt mir eine Stimme, die ich gerne nutze. Andere in meinem Alter gehen gerne zum Kaffeekränzchen, um sich mit Freundinnen auszutauschen - ich blogge. Und das sehr gerne, obwohl es nicht immer leicht ist, Themen zu finden, die auf Interesse stossen. Viele werden sagen: Warum macht sie das ? Jetzt wo sie bei der Zeitung aufgehört hat und sie tun und lassen kann, was sie will?" Meine Antwort: Bloggen ist mein Hobby, beeinträchtig aber meine anderen Freizeitaktivitäten nicht. Keinesfalls lasse ich das reale Leben an mir vorbeiziehen. Ich genieße es, bei schönem Wetter mit meinem Mann eine Radtour zu unternehmen und mit Freunden im Biergarten zu sitzen.  Stets habe ich dabei meinen Fotoapparat im Gepäck, um die schönen Momente und sehenswerte Motive festzuhalten.  Ganz zwanglos und auch nicht ständig. Blog around the Clock muss ja nicht sein. Der Unterschied zu vorher ist. Ich kann, muß aber nicht.